Woher kommt eigentlich das Wort „Reinhäuter“?

Ich habe diese Geschichte bereits vor einigen Monaten auf Facebook gepostet, aber sie ist wieder etwas in Vergessenheit geraten und viele neue Fans kennen sie nicht. Daher darf sie hier nicht fehlen:

Also viele fragen immer, was ist eigentlich ein „Reinhäuter“? Also ein „Reinhäuter“ ist eine Person ohne Tätowierungen, aber woher kommt das Wort? Nun, das Wort hat einen alten Ursprung.
Im 18. Jahrhundert gab es einen Jungen Namens „Ryan Hoitar“, er ist in Texas geboren und seit seinem 4. Lebensjahr war er im KKK (Im KinderKarateKlub), er war unbesiegt und bei jedem Kampf stand die Menge auf und rief lautstark: „Ryan Hoitar! Ryan Hoitar! Ryan Hoitar!“
Man sagt, sein Geheimnis war, dass er keine Tattoos hatte. Ryan Hoitar wurde 137 Jahre alt, war verheiratet und hatte 5 Kinder (Keines davon hieß Kevin, Chantal oder Mandy.)

Kommentare

Ein Gedanke zu „Woher kommt eigentlich das Wort „Reinhäuter“?

  1. EdlerRitter

    OMG diese Seite, so weiß, so unverfälscht, so sauber. So stelle ich mir das Paradies vor *träum*
    Eines Tage meine reinhäutischen Freunde werden wir wieder alle zusammen leben und tanzen, kein Hass wird mehr auf der Welt existieren, für Drogen wird kein Platz mehr sein, keine Nacht mehr – nur noch Tag. Alle werden glücklich sein. Lasst uns die Botschaft Ryan Hoitars verbreiten und alle tättoovierten frei hobeln von Ihrer Qual, vergesst natürlich nicht die Tattooersten bis Tattoodritten.

    Ich werde jedenfalls ab jetzt jedes Jahr zu Weihnachten mein Weihnachtsgeld dem KKK spenden, außerdem verteile ich Hobel kostenlos an Reinhäuter.

    Sieg Rein Kameraden, Sieg Rein!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.